☰ Menu

Trauersprüche

Hier finden Sie eine Auswahl an Trauersprüchen, mit denen Sie Ihren Trauerdrucksachen eine individuelle Note verleihen können. Sagen Sie uns, was Ihnen gefällt, und wir setzen es für Sie um. Sie können natürlich auch gerne selbst etwas zum Abschied dichten.

Weltliche Trauersprüche

Die Bande der Liebe werden mit dem Tod nicht durchschnitten.
Thomas Mann

Wir sind vom gleichen Stoff,
aus dem die Träume sind,
und unser kurzes Leben
ist eingebettet in einen langen Schlaf.
William Shakespeare

Man kann das Leben
nur rückwärts verstehen,
aber leben muss
man es vorwärts.
Sören Kierkegaard

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.
Joseph von Eichendorff

Nicht alles von mir wird sterben.
Horaz

Von der Stunde, von dem Orte
reißt dich eingepflanzter Drang,
Tod ist Leben, Sterben Pforte,
alles ist nur Übergang.
Johann Wolfgang von Goethe

Die Erinnerung ist das einzige Paradies,
aus dem wir nicht vertrieben werden können.
Jean Paul

Die Hoffnung ist der Regenbogen
über den herabstürzenden Bach
des Lebens.
Friedrich Wilhelm Nietzsche

Was wir bergen in den Särgen,
das ist nur der Erde Kleid,
was wir lieben, ist geblieben,
bleibt uns auch in Ewigkeit.
Ernst Schulze

Unsere Toten sind nicht abwesend,
sondern nur unsichtbar.
Sie schauen mit ihren Augen voller Licht
in unsere Augen voller Trauer.
Aurelius Augustinus

 

Christliche Trauersprüche

Du kamst, du gingst mit leiser Spur,
ein flücht'ger Gast im Erdenland.
Woher? Wohin? Wir wissen nur:
Aus Gottes Hand in Gottes Hand!
Ludwig Uhland

Denn er hat seinen Engeln befohlen,
dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen,
dass sie dich auf den Händen tragen
und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.
Psalm 91, 11?12

Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt.
Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis bleiben,
sondern wird das Licht des Lebens haben.
Johannes 8,12

Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen,
und der Tod wird nicht mehr sein,
noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein;
denn das Erste ist vergangen.
Bibel Offenbarung 21,4

Jesus Christus hat dem Tode die Macht seiner Endgültigkeit genommen.
Timotheus ? Kapitel 1,10b

Für jene, die in Gott verbunden sind, gibt es keinen Abschied.
Papst Pius XII.

Gottes Wege sind dunkel,
aber das Dunkel liegt nur auf unseren Augen,
nicht auf seinen Wegen.
Matthias Claudius